Logo Image Access

Warranty Policies

Image Access Service- und Garantiebestimmungen


PDF Version

Unsere Produkte werden mit dem Ziel entwickelt, höchstmögliche Leistungen zu erbringen und zuverlässig zu arbeiten. Alle Image Access Scanner unterliegen der folgenden gesetzlichen Gewährleistung:

Gesetzliche Gewährleistung

Alle Scanner, die direkt bei Image Access, oder über einen autorisierten Vertriebspartner gekauft werden, sind durch die gesetzliche Gewährleistung abgedeckt. Für einen Zeitraum von 24 Monaten ab Kauf gewährleistet Image Access für den Scanner:

  • Fehlerfreies Material
  • Fehlerfreie Verarbeitung
  • Fehlerfreie Mechanik, Optik und Elektrik
  • Übereinstimmung mit den geltenden Leistungsspezifikationen

Ein für fehlerhaft befundener Image Access Scanner wird instandgesetzt oder ersetzt. Grundlage für Leistungen aus der Gesetzlichen Gewährleistung ist der Kaufnachweis. Die Entscheidung, ob Reparatur oder Austauschgerät liegt alleine im Ermessen von Image Access.

Erweiterte Garantie

Mit der Erweiterten Garantie bietet Image Access einen Zusatz zur Gesetzlichen Gewährleistung und somit zur optimalen Nutzung des Produktes. Image Access Produkte sind eine gute Investition. Die Produkte werden so entwickelt und produziert, dass sie höchste Funktionalität, Leistung und Haltbarkeit bieten. Plötzlicher Ausfall und Verlust dieser Produktivität können für Kunden hohe Kosten verursachen. Neben den Reparaturkosten sind die sog. Downtime-costs oftmals ein Vielfaches höher. Damit die Leistungsfähigkeit erhalten bleibt, bietet Image Access folgende Leistungen im Rahmen der Erweiterten Garantie.

Die Erweiterte Garantie kann über das Kundenservice Portal unter www.imageaccess.de erworben werden. Der Abschluss der Erweiterten Garantie setzt voraus, dass das Gerät im Kundenservice Portal mit seiner Seriennummer registriert ist. Die Erweiterte Garantie kann bis zu 30 Tagen nach Kauf des Scanners für die Dauer von 12 Monaten abgeschlossen werden. Diese kann bis zu vier Mal für je 12 Monate verlängert werden. 30 Tage vor Ablauf der Erweiterten Garantie erhält der registrierte Kunde eine automatische E-Mail-Erinnerung. Eine Verlängerung kann zu jeder Zeit spätestens jedoch bis zu 30 Tagen nach Ablauf der vorherigen Garantieerweiterung erworben werden. Falls die Erweiterte Garantie nicht innerhalb von 30 Tagen verlängert wird worden ist, endet das Programm und kann ohne ein Servicebesuch nicht erneut abgeschlossen werden.

Das Vor-Ort Service Programm beinhaltet zusätzliche Leistungen, die über einen autorisierten Service Provider (ASP) erbracht werden:
  • Kostenlose Ersatzteile. Dieses Programm gehört zu den innovativsten in der Industrie. Für die Dauer der abgeschlossenen Erweiterten Garantie wird Image Access kostenlose Ersatzteile und Verbrauchsmaterialien bereitstellen, sofern keiner der in der Ausschlussklausel genannten Punkte auf das Produkt zutrifft. Ein ausgewählter/geeigneter Scanner kann mit einer RMA Nummer (Return Material Authorization) für ein Ersatzteilaustausch zurück ans Reparatur Center / Werk geschickt werden. Der Kunde kann auch eine RMA Nummer für ein Ersatzteil über das Kundenservice Portal unter www.imageaccess.de beantragen und nur das defekte Teil ans Werk zurücksenden

  • Kostenlose Software Updates stellen sicher, dass der Kunde immer Zugang zu der neuesten Firmware und Software für das Produkt hat. Alle Updates sind online unter www.imageaccess.de, www.imageaccess.us und/oder über andere autorisierte lokale Websites erhältlich. Kunden, die diesen zusätzlichen Service abgeschlossen haben, werden per E-Mail über die Verfügbarkeit von Updates und anderen wichtigen Informationen benachrichtigt.

  • Kostenlose Support Anrufe unterstützen die Problemlösung per Telefon. Um Verzögerungen zu vermeiden, sollte der Kunde die Seriennummer des Scanners beim Anruf bereithalten. Die Seriennummer ist der einzige erforderliche Eigentumsnachweis. Ferner wird durch die Seriennummer die Gültigkeit der abgeschlossenen Service-Programme überprüft.

    Eventuell wird der Anwender gebeten, einige einfache Diagnose-Tests durchzuführen und die Ergebnisse und Fehlercodes an das Support-Team weiterzuleiten. Weiterhin kann der Anwender um Zusendung von Musterscans und anderen Informationen des Scanners oder der Software gebeten werden. Diese Informationen helfen dem Support-Team bei der Bestimmung, ob das Problem im Image Access Scanner, in der Software oder in einer anderen Komponente liegt und ob das Problem per Telefon gelöst werden kann. Falls der Support ein Hardware-Problem feststellt, welches entweder durch die Gesetzliche Gewährleistung oder einer Garantieerweiterung abgedeckt ist, wird eine RMA (Return Material Authorization) Nummer generiert, eine Service Anfrage gestartet und Reparatur oder Austausch in die Wege geleitet.


  • Zurück ins Werk ist Bestandteil beider Programme. Der Kunde erhält Anweisungen zum Versand des Produktes zum nächstgelegenen autorisierten Reparatur Center. Das Produkt muss auf eigene Kosten und Risiko ins Reparatur Center zurückgeschickt werden. Falls die Erweiterte Garantie vorliegt, werden die Hin- und Rücktransportkosten ins/ab Werk erstattet. Der Versand muss den Verpackungs- und Versandrichtlinien entsprechen. Kunden, die einen Reparatur-Service beantragen, müssen eine Return Material Authorization (?RMA?) Nummer auf unserer Homepage unter www.imageaccess.de, www.imageaccess.us oder eine anderen lokalen Homepage beantragen. Diese RMA Nummer muss deutlich an der Außenseite der Verpackung angebracht werden, um die korrekte Annahme und Reparatur des defekten Produktes sicher zu stellen. Nach Erhalt des Produktes, wird die Werkstatt das Produkt innerhalb von 10 Arbeitstagen reparieren, vorausgesetzt der RMA wurde richtig ausgefüllt und keine weiteren Informationen notwendig sind. Das instandgesetzte Produkt wird kostenlos zurück geschickt.

Verpackungs- und Versandrichtlinien

Der Rückversand eines Gerätes ins Werk bzw. ins lokale Reparatur Center im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung muss gemäß der im Aufbau und Setup Handbuch beschriebenen Verpackungs- und Versandrichtlinien geschehen. Die Nichteinhaltung dieser Richtlinien kann die Gewährleistung aufheben. Für Lagerung und Versand empfiehlt Image Access die Aufbewahrung der Original-Verpackung und des Verpackungsmaterials. Der Käufer muss lediglich den Scanner zurücksenden. Vor dem Rückversand muss der Käufer das Zubehör (z.B. Adapter, Kabel, Software, Handbücher, Untergestell usw.) entfernen und aufheben. Image Access haftet nicht für diese Teile, da diese nach erfolgter Reparatur oder Austausch nicht wieder zurückgeschickt werden. Alle Geräte/Produkte müssen in der Originalverpackung (Kiste) zurückgeschickt und die jeweiligen Transportsicherungen (Tilt- und Schockproof) angebracht werden. Falls die Originalverpackung nicht mehr verfügbar sein sollte, kann die Firma, bei der der Scanner gekauft wurde, weiterhelfen.

Software Updates

Software oder Firmware Updates sind ein bedeutender Teil des Produktlebenszyklus. Diese Updates können in zwei Kategorien unterteilt werden:

  • Updates oder Bug fixes. Diese sind kostenlos über das Kundenserviceportal erhältlich.
  • Upgrades mit neuen Funktionalitäten. Die Upgrades mit neuen Funktionalitäten sind nur im Rahmen der Erweiterten Garantie erhältlich.

Die Updates werden regelmäßig auf unserer Homepage veröffentlicht unter www.imageaccess.de, www.imageaccess.us oder anderen lokale Homepages.

Ausschlussklausel für Garantie und Service

Käufer die Produkte über ausländische Distributionskanäle beziehen, müssen ihre Ansprüche aus der gesetzlichen Gewährleistung gegenüber der Bezugsquelle geltend machen. Image Access gewährt keine gesetzliche Gewährleistung für Fremdfabrikate, Computer Systeme oder elektronisches Zubehör/Bauelemente. Die Gewährleistung für diese Produkte übernimmt der OEM (Original Equipment Manufacturer).

Die gesetzliche Gewährleistung und Erweiterte Garantie gelten nicht für Scanner, die einer der folgenden Bedingungen ausgesetzt worden sind.

  • Beschädigung des Scanners nach dem Kauf durch unsachgemäße Bedienung, sonstige mutwillige Beschädigung sowie Schäden durch höhere Gewalt.

  • Unsachgemäßer Transport oder Versand. Fehlende Shock- und Tilt-Prüfungen, unsachgemäßer Auf- und Abbau gem. der technischen Dokumentationen von Image Access.

  • Entfernen von Teilen oder Siegel am Gerät.

  • Beschädigungen oder Fehler, die durch unsachgemäßen Service oder Reparaturen hervorgerufen wurden. Reparaturen dürfen ausschließlich von Image Access oder autorisierten Servicepartner durchgeführt werden.

  • Beschädigungen oder Fehler, die durch unsachgemäße Bedienung, Wartung oder Service verursacht werden. Falsche oder fehlerhafte Nutzung von Reinigungsmitteln, die nicht durch Image Access für diese Einsatzzwecke freigegeben wurden.

  • Beschädigungen oder Fehler, die durch äußere Einflüsse hervorgerufen werden, die außerhalb der Nutzungsspezifikation des Gerätes liegen, wie große Hitze, unsachgemäße äußere Aufstellbedingungen wie hohe Luftfeuchtigkeit, elektrostatische Entladungen, Überspannungsschäden etc.

  • Fehlende Installation der für das Produkt verfügbare Firmware Updates oder Releases, die von Image Access auf dem Portal unter www.imageaccess.de herausgegeben wurden.
  • Lösung von Hardware oder Softwareproblemen begründet in dem Kundennetzwerk oder sonstigen Teilen des Host-Systems oder Rechners oder andere Integrationstätigkeiten einschließlich Installation von fremder Software sind nicht eingeschlossen.

Die Erweiterte Garantie deckt Verbrauchsmaterialien wie Transportwalzen, Glasplatten und Andruckblech ab, für Scanner, die nicht den oben genannten Ausschluss-bedingungen unterliegen oder nicht den folgenden Bedingungen ausgesetzt wurden:

  • Scanner, auf denen mehr als 10.000 Scans im Monat getätigt wurden.

Folgende Leistungen sind von allen Garantien ausgeschlossen:

  • Lösung von Hardware oder Softwareproblemen begründet in dem Kundennetzwerk oder sonstigen Teilen des Host-Systems oder Rechners oder andere Integrationstätigkeiten einschließlich Installation von fremder Software.