Startseite Aktuelles News & Events
Logo Image Access

News & Events

2017 2016 2015 2014 2013 
22 - 24. November 2017
WideTEK® 36ART scannt Kunstwerke auf der EXPONATEC
 
Mit dem WideTEK® 36ART stellt Image Access seinen neuen Kunstscanner erstmals auf der 8. EXPONATEC in der Halle 3.2, Stand E064 dem Fachpublikum aus dem kunst-affinen Bereich vor. Vom 22. bis 24.11.2017 trifft die Museumswelt in der Kulturstadt Köln auf den neuen Großformatscanner, der speziell für die Digitalisierung von Kunstwerken entwickelt wurde.

Mit diesem Scanner ist jedes Museum in der Lage, die eigene Kunstsammlung in höchster Qualität digital zu archivieren, in Print- und Onlinemedien zu veröffentlichen, oder als Kunstdruck zum Kauf anzubieten. Gemeinsam mit modernen elektronischen Präsentationsplattformen bieten sich den Museen vielfältige Möglichkeiten auch die Kunstwerke dem Publikum zu öffnen, die aus Platzgründen nur selten in den Ausstellungsräumen gezeigt werden können. War die professionelle Digitalisierung von Gemälden bisher sehr aufwändig, wird dies durch den WideTEK 36ART einfach, schnell und kostengünstig.

Die besondere Stärke ist sein 3D-Scanmode. Mit diesem Scanverfahren wirken die Digitalisate besonders plastisch. Diesen dreidimensionalen Eindruck erhalten auch Reproduktionen, so dass diese Ausdrucke auf den ersten Blick vom Original nicht zu unterscheiden sind. Eine neue Dimension für die Reprografie. In Verbindung mit Großformatdruckern bildet der Kunstscanner die perfekte Basis zur professionellen Kunstreproduktion mit höchster Farbgenauigkeit.

Der WideTEK 36ART digitalisiert Kunstwerke wie Öl- und Acrylgemälde, Aquarelle, Kohle- und Pastellzeichnungen, Collagen oder antike Werke vollkommen kontaktlos. Sogar nicht vollständig durchgetrocknete Gemälde lassen sich somit digitalisieren. Der Scanner erfasst dabei Formate von bis zu 914 x 1524 mm hochauflösend, brillant und schonend in höchster Qualität.

Die alle zwei Jahre stattfindende EXPONATEC, führende Kommunikationsplattform der Museums-, Konservierungs- und Restaurierungsbranche, verbindet Kultur und Industrie im Dialog mit dem Ziel, das Kulturerbe zu schützen und für die nachfolgenden Generationen zu erhalten. Dabei gilt es, die 4.000 Fachbesucher aus 40 Ländern und 197 Aussteller aus 21 Ländern der letzten EXPONATEC noch zu übertreffen.


15 - 17. November 2017
Buchscanner für Spezialbibliotheken auf der ASpB Tagung
 
Auf der 36. ASpB Tagung vom 15. bis 17. November im Dokumentationszentrum Topographie des Terrors in Berlin zeigt Image Access den Tagungsteilnehmern die Vorzüge des Buchscanners Bookeye 4® V2 Kiosk auf dem Stand 6. Getreu dem Titel der diesjährigen Fachtagung „Die Mauer ist offen! Grenzen überwinden – Digitale Welten erschließen“ öffnet der Aufsichtsscanner die Mauer zwischen analogen und digitalen Welten.

16. Oktober 2017
Image Access als förderndes Mitglied beim Deutschen Museumsbund
 
Image Access ist seit Oktober 2017 neues Fördermitglied beim Deutschen Museumsbund. Als Hersteller des Kunstscanners WideTEK 36ART, dem neuen speziell für Kunstwerke konzipierten Großformatscanner, unterstützt das Wuppertaler Unternehmen den Deutschen Museumsbund in seiner Zielsetzung, das materielle Erbe der Menschheit zu bewahren.

In über zwei Jahrzehnten baute Image Access seine technologische Marktführerschaft in der Entwicklung von innovativen Großformatscannern und Digitalisierungslösungen aus. Der Scanner Hersteller investiert kontinuierlich in Forschung und Entwicklung. In enger Kooperation mit Vertriebspartnern auf der ganzen Welt entstehen immer wieder neue und richtungsweisende Produkte.

Mehr als 3.200 Mitglieder und Förderer engagieren sich beim Deutscher Museumsbund e. V. gemeinsam für eine vielfältige und zukunftsfähige Museumslandschaft. So ist in den vergangenen 100 Jahren aus der Initiative einiger Direktoren ein mitgliederstarker Verband entstanden, der viel erreicht hat und noch mehr erreichen kann.

Der Deutsche Museumsbund wiederum wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Kulturstaatsministerin Grütters dankte im Mai 2017 beim Festakt zum 100. Geburtstag eines der ältesten Museumsverbände der Welt dem Deutschen Museumsbund.


05. Oktober 2017
Image Access WideTEK® 36ART gewinnt Ausschreibung!
 
Seit August wird der Hochleistungsscanner WideTEK 36ART im Brandenburgischem Landeshauptarchiv Potsdam für ein Digitalisierungsprojekt erfolgreich eingesetzt.

Über 4.000 Urkunden aus dem 15. und 16. Jahrhundert werden in nur vier Monaten hochwertig digitalisiert. Der Scanner erfasst dabei Dokumente im Format von bis zu 914 x 1524 mm mit 600 dpi Auflösung vollkommen kontaktlos.
Unter der Zugrundelegung von konservatorischen, qualitativen und wirtschaftlichen Aspekten konnte sich der WideTEK 36ART im Wettbewerbsvergleich klar durchsetzen.




       >>